Münchner Mehrkampfmeisterschaften 2015

Die offenen Münchner Mehrkampfmeisterschaften stellen für die meisten Kinder des Großraums München das erste Freiluftsportfest des Jahres dar. Auch in diesem Jahr standen alternativ der Drei- bzw. Vierkampf bei der U12 zur Wahl.

Den Dreikampf der AK10 bei den Mädchen gewann Viktoria Utschneider (SC Bad Kohlgrub) mit 1.103 Punkten von Nelly Zlatnanska (SV DJK Taufkirchen) mit 1.001 Punkten. Im Vierkampf siegte Lilian Forster (LFZ München) mit 1.293 Punkten vor Anna Becker (TSV München-Ost) mit 1.204 Punkten.
Bei den Jungen der AK10 siegte im Dreikampf Florian Bachhuber (MTV 79 München) mit 1.064 Punkten vor Moritz Herbst (TSV München-Ost) mit 1.021 Punkten. Hervorzuheben waren dabei besonders die 7,82s im 50m-Sprint von Florian. Im Vierkampf setzte sich Fabian Kutscha (USC München) mit 1.345 Punkten vor Henri Kliian (PSV München) mit 1.214 Punkten durch, wobei die 4,18m von Fabian im Weitsprung herausragten.

In der AK11 lag im Dreikampf Daniela Gauler (LAG Garmisch-Partenkirchen) mit 1.238   Punkten am Ende vor Ronja Falkner (MTV Ingolstadt) mit 1.121 Punkten. Im Vierkampf gewann Veronika Wiedenbauer (TUS Geretsried) mit 1.620 Punkten vor Kim Hägele (TSV Unterhaching mit 1.483 Punkten.
Bei den Buben der AK11 siegte im Dreikampf Leon Windpassinger (MTV Ingolstadt) mit 1.036 Punkten vor Paul Lampert (TSV Unterhaching) mit 1.013 Punkten. Im Vierkampf reichten Armin Kuffer (TSV Unterhaching) 1.503 Punkte zum Sieg vor Moritz Webers (LFZ München) mit 1.458 Punkten. Damit verteidigte Armin seinen Titel aus dem Vorjahr, obwohl er durch eine längere Verletzung noch beeinträchtigt war.