Schülersportfest 2013 Baierbrunn

Das traditionelle Sportfest für Kinder und Schüler der Jahrgänge U8, U10 und U12 in Baierbrunn stand diesmal unter einem unglücklichen Stern.

Nicht nur, dass schon zu Beginn mehrfach die Zeitmessung versagte, so dass einzelne Kinder zwei Mal hintereinander sprinten mussten.

Auch die beiden Sprunganlagen für den Weitsprung sorgten für recht unterschiedliche Bedingungen, da zumindest die Anlage 1+2 im wahrsten Sinnes des Wortes eine Sprung“grube“ darstellte.

Und nachdem die Organisation ohnehin schon in Verzug war, nahm das Unglück beim Hürdensprint seinen Lauf. Neben mehreren Stürzen mit Abschürfungen gab es schließlich auch noch einen üblen Armbruch, der zum Einsatz des Rettungshubschraubers auf dem Sportplatz führte. Damit war der zeitliche Rahmen nun endgültig gesprengt, da durch den Beginn am Freitag Nachmittag um 16 Uhr wenig Spielraum verblieb.

Als nach 22 Uhr immer noch keine Ende abzusehen war, haben wir uns endlich auf den Heimweg gemacht.

Ach ja – und beachtliche sportliche Leistungen gab es auch noch. Doch angesichts der Umstände und der mangelnden Vergleichbarkeit möchte ich darauf nicht mehr eingehen.

Bleibt die Hoffnung, dass das Sportfest auch nächstes Jahr fortgeführt wird – vielleicht mit ein paar zusätzlichen Fuhren Sand und neuen- weniger sperrigen – Pappkartonhürden.

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *