Schülerhallensportfest in Neuburg / Donau

Am 2. Februar 2013 fand wieder das Hallensportfest für die Schülerleichtathletik in Neuburg statt. Rund 250 Kinder und Schüler aus 13 Vereinen waren gekommen, um sich weitgehend nach den Regeln der traditionellen Kinderleichtathletik zu messen.

Alle Altersklassen von der U10 bis zur U12 ermittelten die Sieger im 30m-Sprint. Fester Bestandteil war auch der Mittelstreckenlauf, der – je nach Alter – über vier, sechs bzw. acht Hallenrunden ging.

Lediglich in der dritten Einzeldisziplin wurde variiert. Während die U10 und U12 im Standweitsprung wetteiferten, durfte sich die U14 im Hochsprung und im Kugelstoßen messen.

Zur Abrundung gab es die Mannschaftsstaffeln sowie eine Gaudistaffel, an der alle teilnehmen durften.

Trotz – oder gerade wegen – des recht hohen Leistungsniveaus möchte ich an dieser Stelle keine Einzelleistungen hervorheben. Es war auf jeden Fall eine gut gelungene Veranstaltung, die zeigte, dass man Spaß und Leistung auch in der traditionellen Leichtathletik verbinden kann.

Und wenn der Etat des Vereins noch eine bessere Computerisierung zulässt und die Urkunden nicht mehr von Hand geschrieben werden müssen, dann dürfen sich die Kinder – und vor allem die Eltern – schon einige Stunden früher über ihre Erfolge freuen.

Fazit: Gratulation für die Veranstaltung, für die sich auch eine Anreise aus dem Süden Oberbayerns lohnte. Zu wünschen bleibt, dass die „neue Kinderleichtathletik“ auch im nächsten Jahr keinen „Kindergeburtstag“ daraus macht.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *