Kinderleichtathletik im Landesverband Westfalen

Das Verhältnis der traditionellen zur „neuen“ Kinderleichtathletik sorgt weiterhin für Diskussionen in den Landesverbänden, auch wenn es diese laut DLV gar nicht mehr geben sollte.

So werden im Landesverband Westfalen 2014 in der U8 nur mehr die neuen Wettkämpfe angeboten. In der U10 wird es weiterhin den traditionellen Dreikampf und die zugehörigen Einzeldiszipkinen im Angebot neben der „neuen“ Kinderleichtathletik geben. In der U12 bleibt es bei den bisherigen Einzeldisziplinen, wobei durch die Hereinnahme des Hochsprungs der Dreikampf bekanntlich zu einem Vierkampf erweitert werden kann.
Nicht diskutiert wurde offenbar die Frage, ob der Hochsprung – wie anderswo – auf den Schersprung beschränkt werden solle oder der Flop wie bisher gesprungen werden kann. Neben den traditionellen Wettkämpfen können auch in Westfalen „neue“ Wettkämpfe im Sinne der Kinderleichtahletik angeboten werden.

Den gesamten Artikel finden Sie in den nw-news.de.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *